· 

20 inspirierende Zitate zum Thema Mensch und Natur.

Artensterben, Klimawandel...und wir machen weiter wie bisher.

Mensch und Natur - das war schon immer ein Spannungsfeld. So massiv wie heute, haben wir die Erde aber noch nie verändert. Bis zu 130 Arten verschwinden laut einem Bericht der Vereinten Nationen täglich von unserem Planeten. Mit gravierenden Folgen für die Ökosysteme …und für uns alle. Dazu sorgt der Klimawandel in vielen Regionen für Dürren, Überschwemmungen etc. und nimmt Menschen, Tieren und Pflanzen ihre Lebengrundlage.

 

Trotzdem machen wir weiter wie zuvor: Wir kaufen Fleisch, Milch und Eier aus Massentierhaltung, fliegen 2 Mal im Jahr in den Urlaub, fahren mit SUVs durch die Innenstädte und produzieren Berge von Plastikmüll. Klar, keiner von uns befürwortet das Artensterben, aber wir sind auch nicht wirklich bereit, unseren Lebensstil von Grund auf zu ändern. Zum Beispiel, indem wir auf tierische Produkte und Flugreisen verzichten.

 

Wenn wir einen bestimmten Punkt überschritten haben, gibt es kein Zurück mehr. Die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg appelliert: „Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich will, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre ... Ich will, dass ihr handelt, als würde euer Haus brennen. Denn es brennt.“

 

Doch nicht nur Greta, sondern schon viele kluge Köpfe der Geschichte haben den Umgang des Menschen mit der Natur und anderen Lebewesen kritisiert.

Die folgenden 20 Zitate inspirieren uns zu einem achtsameren Umgang mit der Natur und allem Leben.

"Es ist schwierig, Menschen klar zu machen, dass sie selbst Geschöpfe der Natur sind und dass das zunehmende Schwinden von Tier- und Pflanzenarten ein untrügliches Zeichen der Bedrohung allen Lebens ist."
(Heinz Sielmann, Deutscher Biologe und Tierfilmer, 1917 – 2006)

 

"Unser Nächster ist nicht nur der Mensch. Unsere Nächsten sind alle Wesen. Deshalb glaube ich, dass der Begriff der Ehrfurcht vor dem Leben unseren Gedanken der Humanität mehr Tiefe, mehr Größe und mehr Wirksamkeit verleiht. Die Probleme sind nur durch Gesinnung zu lösen."

(Albert Schweitzer, Arzt, Theologe und Philosoph, 1875 - 1965)

 

"Das Leben aller Lebewesen, seien sie nun Menschen, Tiere oder andere, ist kostbar, und alle haben dasselbe Recht, glücklich zu sein. Alles, was unseren Planeten bevölkert, die Vögel und die wilden Tiere sind unsere Gefährten. Sie sind Teil unserer Welt, wir teilen sie mit ihnen."

(Dalai Lama, geistliches Oberhaupt Tibets, geboren 1935)

 

"In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in der Verbindung mit dem Ganzen steht."

(Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter und Naturforscher, 1749 – 1832)

 

"Die meisten Menschen wissen gar nicht, wie schön die Welt ist und wie viel Pracht in den kleinsten Dingen, in irgendeiner Blume, einem Stein, einer Baumrinde oder einem Birkenblatt sich offenbart."

(Rainer Maria Rilke, österreichischer Dichter, 1875 - 1926)

 

"Ohne Ehrfurcht vor dem Leben hat die Menschheit keine Zukunft."

(Albert Schweitzer, Arzt, Theologe und Philosoph, 1875 - 1965)

 

"In jedem Geschöpf der Natur lebt das Wunderbare."

(Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 – 322 v. Chr.)

 

"Alles was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand."
(Charles Darwin, englischer Naturforscher, 1809 - 1882)

 

Kinder Gottes, so darf man nicht gegen die Erde ankämpfen. Sie wird Rache nehmen für ihre Wunden, und sie wird Siegerin bleiben!"

(Maxim Gorki, russischer Erzähler und Dramatiker, 1868 – 1936)

 

"Der wahrhaft Ethische nimmt sich die Zeit, einem Insekt, das in einen Tümpel gefallen ist, ein Blatt oder einen Halm zur Rettung hinzuhalten. Und er fürchtet sich nicht, als sentimental belächelt zu werden."
(Albert Schweitzer, Arzt, Theologe und Philosoph, 1875 - 1965)

Naturschutz, Klimaschutz, Artenvielfalt
Artenvielfalt bedeutet Leben. Bild: Wolfgang Vogt, Pixabay

"Liebt die ganze Schöpfung - jedes Blatt und jeden Sonnenstrahl! Wenn ihr das tut, werden sich euch die Geheimnisse des Göttlichen offenbaren."
(Fjodor Michailowitsch Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821 - 1881)

 

"In der Natur ist alles mit allem verbunden, alles durchkreuzt sich, alles wechselt mit allem, alles verändert sich eines in das andere."
(Gotthold Ephraim Lessing, deutscher Schriftsteller, Kritiker und Philosoph, 1729 - 1781)

 

"Der Mensch ist die dümmste Spezies! Er verehrt einen unsichtbaren Gott und tötet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen, dass die Natur, die er vernichtet, dieser unsichtbare Gott ist, den er verehrt."

(Hubert Reeves, kanadischer Atom- und Astrophysiker, geboren 1932)

 

"Wir zerstören Millionen Blüten, um Schlösser zu errichten, dabei ist eine einzige Distelblüte wertvoller als tausend Schlösser."

(Leo N. Tolstoi, russischer Erzähler und Romanautor, 1828 - 1910)

 

"Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen."

(Rabindranath Tagore, indischer Dichter und Philosoph, 1861 – 1941)

 

"Das Ziel des Lebens ist ein Leben im Einklang mit der Natur."

(Zenon von Kition, griechischer Philosoph, 333 – 261 v. Chr.)

 

"Naturfreund ist derjenige, der sich mit allem, was in der Natur lebt, innerlich verbunden weiß, an dem Schicksal der Geschöpfe teilnimmt, ihnen, soviel er kann, aus Leid und Not hilft, und es nach Möglichkeit vermeidet, Leben zu schädigen oder zu vernichten.”

(Albert Schweitzer, Arzt, Theologe und Philosoph, 1875 - 1965)

 

"Die Natur allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler."

(Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter und Naturforscher, 1749 – 1832)

 

"Mach Dir nicht vor, Du wolltest Irrtümer in der Natur verbessern. In der Natur ist kein Irrtum, sondern der Irrtum ist in dir."

(Leonardo da Vinci, Maler, italienischer Maler, Naturphilosoph, Bildhauer etc., 1452 -1519)

 

"Willst du wissen, was Schönheit ist, so gehe hinaus in die Natur."

(Albrecht Dürer, deutscher Maler, Grafiker und Mathematiker, 1471 -1528)

Newsletter abonnieren

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Dann melde dich gerne für meinen Newsletter an.

Kommentare: 2
  • #2

    Alexandra (Samstag, 30 März 2019 19:01)

    Lieber Tobias,
    stimmt, das Zitat fehlt noch in der Liste. Danke dir für die Inspiration.
    Viele Grüße, Alexandra von Hof Eulengrund

  • #1

    Tobias (Samstag, 30 März 2019 13:10)

    Sehr schöne Sammlung. Ich möchte noch ergänzen: "Sofern wir in die Natur eingreifen, haben wir strengstens auf die Wiederherstellung ihres Gleichgewichts zu achten." (Von Heraklit) Viele Grüße, Tobias